Sportakrobatik

Höchste technische Schwierigkeit wird verbunden mit filigraner Perfektion in Choreographie und Eleganz. Die Sportakrobatik gehört zu den technisch-kompositorischen Sportarten. In den Paar- und Gruppendisziplinen wird eine hautnahe Teamarbeit verlangt, wie sie in keiner anderen Sportart vorkommt.

Die je nach Körpergröße und Gewicht gemixten Paare bzw. Gruppen studieren die statischen und dynamischen Elemente ein, die sie bei Wettkämpfen auf einer 12m x 12m großen gefederten Bodenfläche präsentieren. Das Wettkampfprogramm besteht aus einer Balance-, einer Dynamic-, und einer kombinierten Übung als Mehrkampf. Alle Übungen müssen für maximal zweieinhalb Minuten nach Instrumentalmusik choreografiert werden. In jeder Übung müssen 6 Elemente enthalten sein. In der Kombinierten jeweils 3 Balance- und 3 Dynamic-Elemente.
Image

Ansprechpartnerin




Susanne Simon

Telefonnummer: 0211-346023

E-Mail: office@turnverband-duesseldorf.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok